Schnelleinstiege

11. – 15.3.2019 (Montag – Freitag), Frankfurt am Main

Statements zur ISH 2017

Friedrich Budde, Präsident ZVSHK, Sprecher für das Handwerk

Friedrich Budde, Präsident ZVSHK, Sprecher für das Handwerk

„Das war eine eindrucksvolle Weltleitmesse unserer Branche.
Die ISH 2017 hat zahlreiche Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit präsentiert: aus Sicht des Handwerks vor allem für das Gelingen der Wärmewende und den altersgerechten Badumbau. Als Vertreter der größten nationalen Besuchergruppe, dem Fachhandwerk, freuen wir uns über einen fulminanten Besucherandrang auf unserer Handwerkerlounge. Ziel unserer Arbeit ist immer der wirtschaftliche Erfolg unserer Betriebe. Dafür haben die Aussteller und wir als Verbandsorganisation auf der ISH 2017 viel getan!“

Manfred Greis, Präsident BDH sowie Mitglied des Vorstandes des FGK, Sprecher ISH Energy

Manfred Greis, Präsident BDH sowie Mitglied des Vorstandes des FGK, Sprecher ISH Energy

„Die ISH Energy 2017 hat die Erwartungen übertroffen und ihren Status als Weltleitmesse für Effizienz und erneuerbare Energien untermauert. Die deutsche Heizungsindustrie stellte erneut ihre Innovationskraft unter Beweis und präsentierte überzeugende Lösungen, die einen zentralen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten werden. Dazu zählen neben hocheffizienter Brennwerttechnik mit Solarthermie auch strombasierte Systeme, zum Beispiel Wärmepumpen als hybride Systeme. Hinzu kommen stationäre Brennstoffzellengeräte und digitale Anwendungen.“

Hartmut Dalheimer, Vorsitzender VDS, Sprecher ISH Water

Hartmut Dalheimer, Vorsitzender VDS, Sprecher ISH Water

„Wir sind mit der Resonanz der ISH 2017 durchaus zufrieden! Sowohl Qualität als auch Quantität der Besucher 'stimmten', besonders der internationale Besucheranteil, gerade aus China und Russland, war stark wahrnehmbar. Aber auch das deutsche Fachhandwerk fand den Weg zur ISH, die entsprechenden gemeinsamen Aktionen der Messe und der Träger haben Wirkung gezeigt. Der Besuch der ISH muss für jede(n) Badplaner/-in und jede(n) Bäderbauer/-in weiterhin Pflicht sein! Für unsere Badbotschafterin Franziska van Almsick war es das auf jeden Fall, die damit die ISH wiederum prominent in den Medien platzierte!“

Martin Zährl, Deutschland-Leiter der Business Unit Control Products & Systems bei der Siemens-Division Building Technologies in Frankfurt

Martin Zährl, Deutschland-Leiter der Business Unit Control Products & Systems bei der Siemens-Division Building Technologies in Frankfurt

„Die ISH war für uns eine sehr erfolgreiche Messe mit zunehmend internationalem Publikum.

Wir haben Kunden und Besuchern gezeigt, wie aus einem Gebäude ein perfekter Ort wird: ein Ort mit einem angenehmen Klima, am dem sie sich sicher und wohl fühlen und sich ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können: mit Hilfe von Produkte und Lösungen, aber auch mit digitalen Plattformen und Analysefunktionen, die aus großen Datenmengen (Big data) smarte Daten machen.

Wir freuen uns darauf, in zwei Jahren wieder dabei zu sein und auch die neue Halle 12 kennenzulernen.“

Clemens Rapp, Geschäftsführer Geberit Vertriebs GmbH

Clemens Rapp, Geschäftsführer Geberit Vertriebs GmbH

„Die ISH in Frankfurt ist bezüglich der Besucherzahl, Stimmung und Gesprächsqualität für uns sehr positiv verlaufen. Unter dem Motto „Design meets function“ haben wir den nationalen und internationalen Fachbesuchern auf unseren beiden Messeständen gezeigt, dass innovative Sanitärtechnik und elegantes Design fest zusammengehören. Besonderen Anklang fanden unsere neue bodenebene Duschfläche Geberit Setaplano, das neue Dusch-WC Geberit AquaClean Tuma sowie die neue Komplettbadserie Keramag Acanto.“

Prof. Dr. Frank Richter, Vorstandsvorsitzender Duravit AG

Prof. Dr. Frank Richter, Vorstandsvorsitzender Duravit AG

„Wir haben sehr gute Gespräche geführt, die uns in unserer Arbeit positiv bestätigen. Unsere Neuheiten und innovativen technologischen Entwicklungen fanden große Anerkennung in der Branche. Die ISH ist für Duravit als Aussteller eine der wichtigsten Plattformen, um die ganze Kompetenz von Duravit zu präsentieren – etwa in Form der neuen Designbadserien Luv im nordischen Design, der markanten Form von Vero Air und DuraSquare, die mit Klarheit und Präzision Maßstäbe setzt. Nicht zu vergessen drei neue Armaturenserien, viele technologische Innovationen und logische Produkterweiterungen. Neben positivem Feedback zu den Neuheiten haben wir viel Lob für unseren nochmals weiterentwickelten Messestand gehört. Die Gestaltung lieferte Handel und Handwerk auch dieses Mal wieder vielfältige Ideen als Inspiration für eigene Badplanungen mit Duravit-Produkten. Wir sind daher mehr als zufrieden.“

Satoshi Ishikawa, Managing Director TOTO Europe GmbH

Satoshi Ishikawa, Managing Director TOTO Europe GmbH

 „Für TOTO, als global agierendes Unternehmen, bietet die ISH die ideale Plattform, die Möglichkeiten des Konzerns einem möglichst großen, internationalen Publikum zu präsentieren. Außerdem ist für uns als japanisches Unternehmen diese Messe so wichtig, weil fast alle Trends der Sanitärindustrie aus Europa kommen. Will man langfristig global erfolgreich sein, muss man auf dem Europäischen Markt präsent sein. Die ISH ist daher die wichtigste Messe der Sanitärindustrie.”

Dr. Frank Voßloh, Geschäftsführer Viessmann Deutschland GmbH

Dr. Frank Voßloh, Geschäftsführer Viessmann Deutschland GmbH

„Die ISH Energy 2017 hat unsere hohen Erwartungen mit rund 40 Prozent mehr Besuchern auf unserem Stand weit übertroffen. Die Messe hat sich einmal mehr als exzellente Plattform für den Dialog mit unseren Marktpartnern - Heizungsbauern, aber auch Planern und Ingenieuren - erwiesen. Das Feedback unserer Kunden war durchweg positiv - besonders gut aufgenommen wurde das Thema Digitalisierung, auf das wir mit unserem Forum den zentralen Fokus innerhalb unserer Messepräsentation ausgerichtet haben. Jetzt gilt es, Spirit und Schwung der Messe auf den Markt zu übertragen und dabei die Potenziale des Wärmemarktes zum Gelingen der Energiewende zu heben."

Stefan Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Unternehmensgruppe

Stefan Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Unternehmensgruppe

„Mit dem Verlauf der ISH und der Qualität der Kundengespräche sind wir insgesamt sehr zufrieden. Die Leitmesse war auch in diesem Jahr die ideale Plattform unsere Innovationen der Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik erstmals dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Neben den Themen Effizienzsteigerung und Wirkungsgradverbesserung war die Digitalisierung der bestimmende Faktor in Frankfurt. Wir konnten zeigen, dass unsere Produkte bereit für Industrie 4.0 sind und eine wichtige Rolle im Bereich Smart Home spielen.“

Oliver Hermes, Vorsitzender des Vorstands (CEO)

Oliver Hermes, Vorsitzender des Vorstands (CEO)

„Die ISH 2017 hat wieder deutlich gezeigt, dass sie in unserer Branche federführend für Innovationen ist und betont damit weiterhin ihre Signifikanz und ihren Stellenwert als Weltleitmesse. Zahlreiche Gespräche mit Kunden haben uns in diesem Jahr bestätigt, dass die digitale Transformation in der Pumpenbranche nicht nur auf der Produktebene angekommen ist: auch Prozesse und Geschäftsmodelle werden zunehmend digital und halten so Einzug in den Arbeitsalltag unserer Kunden und Partner. Wir sind nach Frankfurt gekommen, um unserem Anspruch gerecht zu werden, auch im digitalen Zeitalter ganz vorne zu stehen. Die ISH 2017 war die perfekte Plattform, dies unter Beweis zu stellen um im Dialog mit dem Kunden digitale Produkte und Lösungen vorzustellen und zu erörtern. In den kommenden zwei Jahren wird die digitale Transformation von Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen weiter an Fahrt aufnehmen. Ich bin mir sicher, dass wir auf der ISH 2019 noch mehr digitale und smarte Lösungen sehen werden – nicht zuletzt weil die diesjährige Messe beim Kunden Lust auf mehr gemacht hat!“