Schnelleinstiege

11. – 15.3.2019 (Montag – Freitag), Frankfurt am Main

Trinkwasserqualität

Vernetzte Wassermanagementsysteme sorgen für Komfort und Sicherheit


Trinkwasserhygiene dank internetbasiertem Gebäudemanagement

Ein intelligent vernetztes Zuhause, in dem alle Geräte des Sanitärbereichs via Smartphone oder Computer steuerbar sind, ist keine Fiktion mehr. Automatisches Wassermanagement gewährleistet optimale Trinkwasserhygiene und sorgt für mehr Komfort und Sicherheit.

Die digitale Technologie ist ein Hilfsmittel, um Wasser zu steuern und mit Trinkwasser effizient und sicher umzugehen. Mit innovativen Systemlösungen können Funktionsabläufe nach zuvor eingestellten Parametern durchgeführt und überwacht werden, sodass kleinste Abweichungen sofort registriert und behoben werden können. Gerade internetfähige Systeme sind komfortabel, da sie zum Beispiel via Smartphone ortsunabhängig gelenkt werden.

Vor allem in öffentlichen Gebäuden sind Sanitärräume von Schwankungen in der Nutzungsintensität und -dauer betroffen, die eine Verkeimung und Legionellenbildung hervorrufen können. Hygienespülungen helfen, die Wasserqualität in der Hausinstallation nachhaltig zu sichern. Die Bedienung ist einfach über Webinterface via Smartphone, Tablet oder Laptop möglich. Auch per App lassen sich Einstellungen zu Spülmengen und -intervallen von überall bequem vornehmen. Eine Auslesefunktion protokolliert Spülvorgänge, -beginn, -volumen sowie Temperatur und liefert die Daten an das Smartphone bzw. Tablet. Ob für den gesamten Bereich der Trinkwasseranlage oder als Einzellösung für z. B. das WC – mit Hilfe von internetgestützten Spülfunktionen sparen sich Eigentümer Kosten, da die Gebäudetechniker Kontroll-, Diagnose- und Einstellungsarbeiten von ihrem Büro aus realisieren können. Weniger Mobilität heißt mehr Nachhaltigkeit.

Ein intelligentes Wassermanagementsystem sorgt nicht nur für optimale Trinkwasserhygiene, sondern auch für Sicherheit: Es beugt undichten Leitungen, überlaufenden Badewannen und Rohrbrüchen vor, indem der aktuelle Wasserkonsum mit voreingestellten Sollwerten abgeglichen wird.

„Dank intelligenter Wassermanagementsysteme lässt sich allem voran die Trinkwasserhygiene optimieren“, sagt Wolfgang Burchard, Geschäftsführer des Fachverbands Armaturen im VDMA. Automatisiertes Gebäudemanagement sorgt damit für mehr Nachhaltigkeit – sowohl ökonomisch als auch ökologisch.

  • off icon facebook

    2 Klicks für mehr Datenschutz:
    Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

  • off icon twitter

    2 Klicks für mehr Datenschutz:
    Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Twitter übertragen.

  • off icon google plus

    2 Klicks für mehr Datenschutz:
    Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Google+ übertragen.