Überspringen
Alle Pressemeldungen

ISH digital 2021: Eine Bilanz

17.05.2021

Zum 30. April 2021 wurde die ISH digital nun auch in ihrer Nachlaufzeit offiziell beendet. Im Nachgang zum offiziellen Veranstaltungsende der ISH digital am 26. März wurde die Plattform noch rege genutzt.

Im Zentrum der Weltleitmesse für Wasser, Wärme, Klima standen von Anfang an Vernetzung, Wissensaustausch, hochkarätiger Content, ein umfangreiches Rahmenprogramm sowie zahlreiche Lösungen und Produktinnovationen der 373 beteiligten Unternehmen. So schaffte es die erste digitale Ausgabe der ISH mit Themen wie dem Green Deal, Luft als Lebensmittel oder der Hygienewelle im Bad, gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Relevanz zu generieren.

Der Green Deal war eines der wichtigen Zukunftsthemen zur ISH digital 2021 im Bereich Energy. Dazu wurden heiztechnische Lösungen und Systeme vorgestellt, die einen entscheidenden Beitrag zur Erreichung der Klimaziele leisten. Ein weiteres Schwerpunktthema war die hohe Bedeutung, die Lüftungs- und Klimaanlagen vor allem auch vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie zukommt. Der Bereich Water fokussierte sich dieses Jahr thematisch auf Trinkwasserhygiene und die Hygiene-Welle im Bad. Gerade schmutz- und bakterienresistente Oberflächen, berührungslose Bedienung und hygienische Komfort-WCs zeigten auf, wie die Sanitärindustrie mit smarten Lösungen auf wachsende Hygieneanforderungen reagiert.

Während des Live-Events vom 22. bis 26. März 2021 wurden insgesamt 290 Stunden Content gesendet. Es fanden 277 Live- und On Demand-Events statt, die von rund 62.000 Zuschauern aufgerufen wurden. Aber auch darüber hinaus ging das Netzwerken noch weiter: Bis zum 1. April 2021 konnten persönliche Termine mit den Ausstellervertretern vereinbart werden. So, dass am Ende insgesamt ca. 6.600 Meetings durchgeführt wurden. Allen Teilnehmern stand die Plattform zudem noch bis zum 30. April 2021 zur Verfügung. Interessierte hatten somit weiterhin die Möglichkeit, aufgezeichnete Inhalte anzusehen und sich mit Geschäftspartnern zu vernetzen. Die Bilanz: Insgesamt waren bis zur Schließung der Plattform rund 82.000 Teilnehmer aktiv. Damit kamen in der Nachlaufphase ca. 13.000 Teilnehmer dazu. Rund 33.400 Kontakte sind auf gegenseitiges Interesse gestoßen. Wolfgang Marzin, Vorsitzender Geschäftsführer der Messe Frankfurt: „Wir wollten eine qualitativ hochwertige Netzwerkplattform an den Start bringen und die wichtigen Branchenthemen gebündelt abbilden. Ich denke, das ist uns gelungen. Mit der Durchführung der ISH digital konnten wir zudem gute Erfahrungen sammeln für zukünftige hybride Veranstaltungen. Die Besucher haben das Angebot geschätzt und auch die Aussteller stehen weiterhin hinter der ISH.“

Stimmen zur ISH digital sind zu finden auf www.ish.messefrankfurt.com/statements-2021

Die nächste ISH findet vom 13. bis 17. März 2023 auf dem Frankfurter Messegelände statt. Ab November 2021 können bereits Anmeldungen eingereicht werden.

Daten und Fakten zur ISH digital 2021 (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Daten und Fakten zur ISH digital 2021 (Quelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)

Presseinformationen & Bildmaterial:

www.ish.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:

www.ish.messefrankfurt.com/facebook

www.ish.messefrankfurt.com/twitter

www.ish.messefrankfurt.com/youtube

www.ish.messefrankfurt.com/linkedin  

www.instagram.com/building.technologies.messeffm

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Zur Unternehmensgruppe Messe Frankfurt gehören rund 2.500* Mitarbeitende in 30 Tochtergesellschaften. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von rund 250* Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem das Jahr 2019 noch mit einem Jahresumsatz von 738 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

*vorläufige Kennzahlen 2020

Download