Überspringen

BIM@ISH – BIM als Mittler zwischen den Welten

ISH-Besucher an einem BIM-Exponat

Building Information Modeling beschäftigt die Branche und spielt auch zur ISH 2019 an verschiedenen Stellen eine Rolle – BIM@ISH bietet den vollen Überblick:

  • Erhalten Sie wertvolle Informationen aus der Praxis – von Experten für Experten.
  • Entdecken Sie aktuelle Trends und Entwicklungen in Vorträgen, Workshops oder Diskussionen
  • Erleben Sie BIM zum Anfassen – mittendrin statt nur dabei: verschaffen Sie sich einen Einblick.
  • Besuchen Sie Hersteller und lernen Sie die neuesten Produkte kennen – Vorsprung Wissen.
  • Treffen Sie Akteure aus allen Disziplinen – Wissenstransfer direkt vom Fachmann.

BIM@ISH: bietet das richtige Maß an Information für den interessierten Besucher – zugeschnitten auf Ihren Kenntnisstand und Ihre Bedürfnisse finden Sie hier das passende Event:

> BIM@ISH – BIM entlang der Wertschöpfungskette „Planen – Bauen – Betreiben“

> BIM@ISH – im Gespräch mit Experten

> BIM@ISH – kompetent präsentiert

BIM@ISH – BIM entlang der Wertschöpfungskette „Planen – Bauen – Betreiben“

Veranstalter: Messe Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA) und dem Fachverband Automation + Management in Haus + Gebäude im VDMA
Ort: Halle 10.3 C11

Die Sonderschau BIM@ISH präsentiert einen ganzheitlichen Ansatz der durch Building Information Modeling (BIM) entstehenden Möglichkeiten und zeigt diese entlang der gesamten Wertschöpfungskette „Planen – Bauen – Betreiben" auf: Von der Planung bzw. Steuerung über die Vorfabrikation, das Baustellenlager, die Baustelle und den Betrieb werden BIM-Anwendungsfälle zum Erleben und Mitmachen angeboten.

Basis der Ausstellung ist ein 3D-/Informations-Modell – dieses dient als Grundlage für alle in der Ausstellung präsentierten BIM-Anwendungsfälle. Anhand des vorbereiteten Modells werden die einzelnen Arbeitsschritte nachvollziehbar vorgestellt.

BIM ist allerdings nicht nur 3D! Vielmehr ist es das I, der Schatz an Informationen, den es zu nutzen gilt. Alle Beteiligten reichern die Daten an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Auf der Baustelle wird keine BIM-Autorensoftware mehr zum Einsatz kommen. Ziel ist es, maßgeschneiderte Lösungen für die Anreicherung der Informationen bereitzustellen, um die Ausführenden von der Vorfabrikation bis zum Baustellenlager mit ins Boot zu holen. Das Fortschreiben der verschiedenen Status, das Anreichern mit Zusatzdokumenten und das Erfassen von Bauzeiten sind vitale Daten, die das Gesamtdatenmodell fortführen und somit allen Projektbeteiligten zu einem besseren Gesamtüberblick verhelfen.

Start ist an der Station „Entwurf / Planung“, die beispielhaft die Arbeit mit einer BIM-Autorensoftware und sowie einer Kollaborationslösung verdeutlicht. Diese Station dient auch als Projektsteuerung, um den Projekt-Fortschritt im Gesamtmodell farblich zu visualisieren. Hier werden die reduzierten Teilmodelle für alle folgenden Stationen bereitgestellt.

Weiter geht es im Bereich „Vorfabrikation“. Es werden Auszüge aus dem Gesamtmodell für die Vorfertigung genutzt. Den Besucherinnen und Besuchern wird gezeigt, welche Möglichkeiten es heute bereits gibt und was zukünftig aus dem Modell sinnvoll für diesen Schritt genutzt werden kann.

An der Station „Lager“ werden einzelne Bauteile mittels QR-Code im Lager eingecheckt, verwaltet und modellunterstützt wieder entnommen. Alle Statusänderungen werden zentral verfolgt.

All diese Stationen führen schließlich zum nächsten Schritt, der „Baustelle“. Hier werden Bauteile an einer Konstruktion für den Besucher sowohl real und als auch als virtuelle Ergänzung zu sehen sein. Das Informationsmodell wird mit weiteren Daten angereichert: Dokumentationen, Montagezeiten und Statusänderungen – beispielsweise „montiert“ oder „passt nicht“.

Abschließend werden im Bereich „Betrieb“ die Möglichkeiten gezeigt, die sich durch BIM in der Wartung, im computergestützten Gebäudemanagement (CAFM) und im Betrieb ergeben. Die vorgestellten Lösungen können mit Experten vor Ort diskutiert werden.

Eine zentrale „Cloud / Datenwolke“ wird die gewonnenen Daten „live“ entlang der Wertschöpfungskette von A nach B transferieren und als kommunikatives Zentrum alle Bereiche verbinden. Ein kooperatives Miteinander wird hautnah in und zwischen den Prozessschritten erlebbar gemacht.

BIM@ISH bietet den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, den ständigen Informationsaustausch und das Anreichern der Informationen live mitzuerleben. Das gilt auch für die Leistungen, die dem Entwurf und der Planung nachgelagert sind und nicht modellbasiert arbeiten. Eine Integration dieser Informationen in die zentralen Gebäudedaten ist unbedingt nötig, damit BIM im Gesamtablauf funktioniert.

Die Besucherinnen und Besucher können an allen Stationen der Wertschöpfungskette Building Information Modeling live ausprobieren und diskutieren: BIM zum Anfassen. Mittels Smartphones oder Tablets können die einzelnen Arbeitsschritte aktiv von allen Interessierten miterlebt werden. Zur Information und Diskussion werden erfahrene Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

BIM@ISH – im Gespräch mit Experten

Neben „BIM zum Anfassen“ bietet die ISH den interessierten Besucherinnen und Besuchern ebenfalls verschiedene Möglichkeiten zur praxisnahen Information rund um Building Information Modeling.

BIM@ISH – Dialog unter der Cloud

Ort: Halle 10.3 C11

Wir laden Sie ein, im direkten Austausch mit Kollegen und Experten spannende Themen zu diskutieren, sich zu informieren und auszutauschen. In ungezwungener Atmosphäre kommen wir zu jeweils einer Fragestellung ins Gespräch, die Sie sich vielleicht auch schon einmal gestellt haben.

Treffpunkt ist „unter der Cloud“ bei der Sonderschau BIM@ISH. Die Gespräche finden auf Deutsch statt.

Weitere Informationen im Eventkalender

BIM@ISH im Gebäude Forum

Ort: Halle 10.3 B10 / B20  

Am Mittwoch, 13.3.2019 steht das Gebäude Forum ganz im Zeichen von BIM – Building Information Modeling. Die Vorträge werden simultan übersetzt auf Deutsch und Englisch angeboten.

Weitere Informationen im Eventkalender
Download: Vortragsprogramm BTGA Gebäudeforum

Gemeinsame Veranstalter des Gebäude Forum sind der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA), der VDMA Fachverband Automation + Management für Haus + Gebäude, der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) und die Messe Frankfurt.


BIM@ISH im Intersec Forum

Ort: Halle 10.3 D10

Neue Anforderungen an Planer und Installateure: BIM und Bauvertragsrecht – unter diesem Motto stehen die Fachvorträge am Nachmittag des 13.3.2019 im Intersec Forum. Vortragssprache ist deutsch, es wird simultan ins Englische übersetzt.

Weitere Informationen im Eventkalender

Download: Vortragsprogramm Intersec Forum

Das Intersec Forum ist die Themenplattform für die Weiterentwicklung der vernetzten Sicherheitstechnik im modernen Gebäude.


BIM@ISH im Kälte und Klima Forum

Ort: Halle 8.0 A19

Kälte, Klima, BIM – was ist Status Quo? Das Kälte und Klima Forum informiert am Donnerstag, 14.3.2019, über die aktuellen Entwicklungen. Die Vorträge finden auf Deutsch statt.

Weitere Informationen im Eventkalender


BIM@ISH im Ofenforum

Ort: Halle 9.2 D05

Digitalisierung im Ofenbau: Building Information Modeling und Feuerstätten – was hierbei zu beachten ist, wird im Ofenforum am Donnerstag, 14.3.2019, besprochen. Die Vorträge finden auf Deutsch statt.

Weitere Informationen im Eventkalender


BIM@ISH im ISH Technologie und Energie Forum

Ort: Halle 11.1 C06

Auf rund 500 m² kann sich der Besucher im ISH Technologie und Energie Forum über den Status Quo und die Zukunft moderner Heiztechnik informieren. Im Fokus des diesjährigen Forums steht die vernetzte Heiztechnik im Smart Home.

Weitere Informationen im Eventkalender


BIM@ISH – das Partnernetzwerk bim2bim stellt sich vor und berät

Ort: Halle 10.3 D10 und 10.3 C16B

Das Partnernetzwerk bim2bim gibt allen BIM-Interessierten die Möglichkeit, sich über die neusten Trends und Projekte in Sachen BIM zu informieren und sich zur Realisierung von Projekten zusammenzufinden.

bim2bim bietet ein Beraternetzwerk, welches Sie dabei unterstützt Ihr Unternehmen BIM-fähig werden zu lassen oder Ihr bereits vorhandenes BIM-Portfolio zu optimieren. Das Beraternetzwerk wird aus der IT-, Rechts- und Unternehmensberatung sowie Experten in Finanzierung und Versicherung gespeist.

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich gleich vor Ort auf der ISH beraten zu lassen – unsere Experten stehen für ein persönliches Gespräch zu den Themen Unternehmensentwicklung, Softwarelösungen und neue BIM-Geschäftsmodelle zur Verfügung: Montag, 11.3.2019 und Freitag, 15.3.2019 im Vortragsareal Halle 10.3 D10

Diskutieren Sie am 11.03.2019 mit unseren Spezialisten unter Moderation von Dr. Till Kemper (bim2bim). Im fachlichen Dialog erleben Sie:

  • Andreas Wokittel, SPIE Deutschland und Zentraleuropa GmbH
  • Arndt Schied, Gal Digital Gmbh (PIM-systeme)
  • Prof. Ehrenheim, Technische Hochschule Mittelhessen – Betriebliches FM
  • Heiko Clajus, Data Design System - Abteilung SHK-BIM-Planung
  • Armin Heisiep, HFK Rechtsanwälte – Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
  • Jens Tuschhoff, DURABLE Hunke & Jochheim GmbH & Co. KG         

10.30 - 11.30 Uhr
Auswirkungen von BIM auf den Hersteller und TGA-Unternehmer-Markt: Wie schnell fährt der BIM-Zug und wo fährt er hin? Ist der Zug schon verpasst?

14.00 - 15.00 Uhr
BIM in der TGA – Chancen, Risiken, Trends: Neue Modelle für Hersteller und Unternehmer auf der Digitalisierungswelle zu surfen….

Informationen zum Partnernetzwerk bim2bim und dessen Aktivitäten erhalten Sie am Stand 10.3 C16B.

BIM@ISH – kompetent präsentiert

Ihre Kompetenz in Sachen BIM – Building Information Modeling präsentieren die Aussteller im Sonderareal BIM@ISH in Halle 10.3. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren und beraten.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen