Überspringen

Jetzt anmelden und 100 EUR pro Quadratmeter sparen

Melden Sie sich bis zum 1. März 2024 unverbindlich an und profitieren Sie von unserem Frühbucherpreis.
Die ISH 2025 mit neuem Konzept. Seien Sie dabei!

2023_ish

Lösungen für die Raumluft

Klima-, Lüftungsgeräte und -anlagen sorgen in Innenräumen für eine hohe Qualität der Raumluft, die sich positiv auf die Gesundheit, das Wohlbefinden, die Konzentrationsfähigkeit und die Produktivität auswirkt.

Die Qualität der Raumluft spielt eine zentrale Rolle für das Wohlbefinden und für die Gesundheit der Menschen in geschlossenen Räumen und trägt darüber hinaus auch zur Förderung der Konzentration bei. Aus bautechnischer Sicht ist sie wichtig zum Erhalt der Bausubstanz.
Raumlufttechnische (RLT) Geräte und Anlagen ermöglichen die gezielte Steuerung und Verbesserung aller Parameter der Raumluft, um je nach Anforderung die optimale Qualität sicherzustellen.

Lösungen für Raumluft

Auf der ISH werden Lösungen rund um das Thema Raumluft präsentiert und diskutiert. Die innovativen raumlufttechnische (RLT) Anlagen, Geräte und Komponenten setzen die Standards für Effizienz, Komfort und Nachhaltigkeit.
Für die unterschiedlichen Anwendungsgebiet gibt es dabei genauso individuelle Lösungsmöglichkeiten, die auf dem bedeutendsten Treffpunkt der Klima-, Kälte und Lüftungstechnikbranche im Fokus stehen.

Wohngebäude

Die Bereitstellung einer gesunden Raumluft in Wohngebäuden ist entscheidend für das Wohlbefinden der Bewohner und ihre Qualität trägt darüber hinaus zum Erhalt der Bausubstanz bei. Moderne Wohnungslüftungssysteme sind fester Bestandteil energieeffizienter Gebäude und sorgen für einen kontinuierlichen Luftaustausch.
Lüftungs- und Klimaanlagen verfügen über hochwertige Filter, die Partikel und Allergene aus der Luft entfernen und so die Luftqualität verbessern. Bei Klimatisierungslösungen können zusätzlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum gesteuert werden.
Im Neubau können von Anfang an maßgeschneiderte Lösungen für die Raumluftqualität implementiert werden um moderne, komfortable und nachhaltige Wohngebäude zu errichten. Für bestehende Gebäude besteht die Möglichkeit, die Luftqualität durch energieeffiziente dezentrale oder zentrale Lüftungseinheiten zu verbessern und damit auch den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.
Moderne Geräte und Anlagen zur Wohnraumlüftung und -klimatisierung werden in Smart Home oder Home Energy Management Systeme (HEMS) integriert und können damit nach Kriterien der Energieeffizienz, der Raumluftqualität sowie nach persönlichen Präferenzen gesteuert werden.

Nicht-Wohngebäude

Nicht-Wohngebäude haben erweiterte Herausforderungen an die Lüftung oder Klimatisierung, da für größere Personenzahlen Komfort und ein optimales Raumklima erreichen werden soll. Hier besteht ein höherer Bedarf die Luft auch bzgl. Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu konditionieren.
In gewerblichen, und öffentlichen Gebäuden werden individuell geplante Anlagen und Systeme eingesetzt, um den Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden.
Ziel ist es auch hierbei, die Luftqualität zu erhalten und die Produktivität sowie das Wohlbefinden der Menschen zu fördern.
Intelligente Lüftungs- und Klimatisierungssysteme sind in Gebäudeautomations- und Energiemanagementsysteme integrierbar, passen sich so den variierenden Anforderungen an, berücksichtigen die Nutzung der Räume und optimieren den Energieverbrauch. Dies trägt nicht nur zur Effizienzsteigerung bei, sondern unterstützt auch die Einhaltung von Umweltauflagen und Nachhaltigkeitszielen.

Produktionsgebäude

Die Lüftung und Klimatisierung von Produktionsgebäuden spielt eine wichtige Rolle für die Produktqualität in industriellen Prozessen. Entsprechende Systeme (beispielsweise für die Lebensmittelverarbeitung, Pharmazie oder Elektronikfertigung) sind darauf ausgelegt, gleichbleibende Bedingungen zu schaffen und die Produktion von Waren oder die Verarbeitung von Materialien mit gleichbleibender Qualität zu ermöglichen. Lüftungs- und Abluftsysteme gewährleisten die kontinuierliche Zufuhr von Frischluft und die Abführung von Prozessabgasen und schädlichen Dämpfen. Dies ist auch entscheidend für die Gesundheit der Mitarbeiter und die Einhaltung von Sicherheitsstandards.
Moderne Lüftungs- und Klimatisierungssysteme in Produktionsgebäuden sind mit intelligenten Steuerungssystemen ausgestattet, die auch Energieeffizienzkriterien berücksichtigen.

Bildungs- & Gesundheitsgebäude

In Bildungs- und Gesundheitsgebäuden sorgen Raumlufttechnische Anlagen für eine gesunde und komfortable Umgebung für Schüler, Studenten, Lehrkräfte oder auch von Patienten und medizinischem Personal.
Die in Bildungseinrichtungen zum Einsatz kommenden Geräte sind ausgelegt ein optimales Lernumfeld zu unterstützen. Dabei fördern sie nicht nur die Konzentration und das Wohlbefinden der Schüler und Lehrkräfte, sondern tragen auch dazu bei, die Verbreitung von Krankheitserregern zu minimieren. Effiziente Lüftungssysteme in Kombination mit hochwertigen Luftfiltern können dazu beitragen, Allergene und Partikel zu reduzieren, was besonders in Schulen mit hoher Schülerdichte wichtig ist.
In Gesundheitseinrichtungen, wie Krankenhäusern und Kliniken, sind RLT-Anlagen entscheidend für die Aufrechterhaltung hoher Hygienestandards. Sie sorgen nicht nur für eine kontinuierliche Zufuhr von Frischluft, sondern können auch spezielle Filter und Technologien umfassen, um die Luft von Krankheitserregern zu reinigen. Die Kontrolle der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit ist wichtig für das Wohlbefinden von Patienten und auch für die die Funktionsfähigkeit medizinischer Geräte.
Eine intelligente Steuerung von RLT-Anlagen ermöglicht die bedarfsgerechte Anpassung. In Bildungseinrichtungen kann der Energieverbrauch insbesondere außerhalb der Unterrichtszeiten optimiert werden. In Gesundheitseinrichtungen kann die Anlage auf spezifische Anforderungen von Krankenzimmern oder Operationssälen abgestimmt werden, um Komfort und besonders hygienische Standards zu gewährleisten.

Rechenzentren

In hochtechnologischen Umgebungen ist die Kontrolle der Raumluft von entscheidender Bedeutung, um die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Infrastruktur zu gewährleisten. Eine präzise Klimatisierung ist einer der Schlüsselaspekte für Rechenzentren.
Die hohe Wärmeentwicklung durch Server und IT-Geräte erfordert leistungsfähige Kühlsysteme, um eine konstante Betriebstemperatur sicherzustellen. Eine konstante Wärmeableitung ist erforderlich um Hotspots zu vermeiden, was die Lebensdauer der Hardware verlängert und die Betriebszuverlässigkeit erhöht. Filtersysteme sorgen dafür, dass die Luft frei von Staub und Partikeln ist, die die empfindlichen Komponenten der IT-Infrastruktur beeinträchtigen könnten. Zu niedrige oder zu hohe Luftfeuchtigkeit kann zu elektrostatischen Entladungen oder Korrosion führen, was die Funktionalität der Hardware beeinträchtigen kann. Die Anlage reguliert daher zudem die Luftfeuchtigkeit, um optimale Bedingungen zu gewährleisten.
Präzisionsklimaanlagen für Rechenzentren werden dazu durch eine intelligente Automation ergänzt, die den Energieverbrauch optimiert eine präzise Anpassung aller Raumluftparameter gewährleistet und dabei helfen kann, entstandene Abwärme des Rechenzentrums extern zur weiteren Nutzung zur Verfügung zu stellen.

Produktionsgebäude

Lüftungssysteme in Einzelhandelsbereichen müssen auch dann eine gute Luftqualität sicherzustellen, wenn sich viele Menschen gleichzeitig dort aufhalten. Ein effektives Lüftungssystem trägt dazu bei, dass die Luft frisch und frei von schädlichen Partikeln bleibt. Die Klimatisierung von Einzelhandelsräumen spielt eine entscheidende Rolle für den Komfort der Kunden und für die Erhaltung von Produkten. In vielen Fällen ist eine Kühlung erforderlich, um den Verkauf von bestimmten Produkten, wie etwa Lebensmitteln zu unterstützen.
Die Integration von Lüftungs-, Klimatisierungs- und Kälteanlagen in Einzelhandelsgebäuden erfordert eine maßgeschneiderte Planung, die die spezifischen Anforderungen berücksichtigt. Die Wahl von energieeffizienten Geräten und die regelmäßige Wartung sind entscheidend, um eine optimale Leistung und Langlebigkeit der Systeme sicherzustellen. Dies trägt nicht nur zur Kosteneffizienz bei, sondern auch zur Minimierung des ökologischen Fußabdrucks.